Style Seven: Outfitinspiration fürs Office

50% Office.

FASHION . [Werbung] unbezahlt

ITEMS

Off Shoulder Shirt – Stradivarius
Hose – H&M
Sneaker – Esprit

Die klassischen Office Looks sind absolut nichts für mich. Ich mag Hemden nur in Oversize und eigentlich auch nur zu Pancakes mit nackten Beinen. Und das ist total okay, zumindest in Design Agenturen darf ein Office Look auch mal nur 2% Office sein. Der hier? Ist es zumindest zu 50%.

 

Zu meinem klassischen Office Look gehören unbedingt Culottes – oder eben weite Hosen -, manchmal ein Rollkragenpullover, manchmal ein casual oversized Shirt und manchmal irgendetwas mit Statement Prints. Aber definitiv niemals ein Zweiteiler. Hab ich tatsächlich auch gar nicht. Immer nur eine Hälfte davon. Und es gibt genau nur einen Blazer in meinem Schrank, den ich von meiner #BFF habe, weil sie ihn nicht mehr haben wollte. Genauso wie diese fabelhafte Hose, in die ich mich sofort schockverliebt habe, als sie ihren Schrank ausräumte.

 

Worauf so eine verrückte Kreative bei einem Office Look achtet? Stoffe und Schnitte. Okay, ich war auch schon mit Destroyed Jeans in Meetings aber dann war mein Design so fabelhaft, dass es da gar keine Zweifel geben konnte. Denn tatsächlich ist es immer noch so, dass man wegen seines Looks vorverurteilt wird. Von der Jeans auf die Kompetenz schließen? Wow, braucht man dafür eigentlich ein Psychologie-Studium? Ein bisschen verrückt muss es also fast schon sein, weil man das von Kreativen erwartet, deswegen: fabelhafte Stoffe und ausgefallene Schnitte. Prints nur, wenn sie politisch korrekt sind und den ganzen Rest, den macht dann die Arbeit, die ich abgebe.

THE OTHER GIRLS

Daniela

AUTOR | POSTPRODUCTION

USED FILTER
Philipp Ketterling

PHOTOPRAPHY

4 Kommentare zu „50% Office.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.