Bedroom:

INTERIOR . [Werbung] Produktplatzierung, Markennennung
Schlafzimmer Interior Inspiration

ITEMS

Beton Optik – alpina Farben
Vase – H&M Home
Nachttischlampe – Westwing now
Hängelampe – IKEA
Spind – Recycelt
Kommode – Maison du Monde

Der Plan, den ich eigentlich hatte: Ein Loft-Apartment in einer alten Schokoladenfabrik, mit weiß gestrichenem Backstein, irgendwo etwas Beton, mit Stahl an den Fenstern und als Träger unter der Decke und irgendwo im Raum.

 

Ich hatte kein Loft und keine Schokoladenfabrik. Nicht in dieser Stadt und nicht in meinem Zuhause.

 

Die Wände waren sechszig und von meinem Grandpa gemacht. Es war kein Loft, mehr die klassischen, kleinen Räume. Und trotzdem liebte ich es. Schon immer irgendwie. Also wollte ich bleiben und unbedingt mehr Industrial.

Die Wände

Angefangen hat es mit diesen Beton-Look-a-like-Wänden. Ich wollte unbedingt mindestens eine Wand aus Beton, wollte zwischendurch sogar einfach sehen, wie der Putz unter der Tapete ist und ihn vielleicht genau so lassen – aber als die Tapete weg war, war das doch ein No Go. Plan B: Diesen Beton-Look irgendwie faken.



Das Bett

Den Plan mit dem Industrial gibt es schon länger als ich diesen Raum habe, deswegen war ich mir erst unsicher, wollte eigentlich mal ein Bett in light grey und mal eins aus Metall. Es ist dann aber dieses Boxspring-Bett geworden, das ich wirklich liebe, das fast ein bisschen big für diesen Raum ist aber so eben doch nur die Option lässt, das Statement des Schlafzimmers zu sein. Und das darf es.

Der Spind

Den wollte ich wirklich schon ganz lange. Habe aber nie einen on Budget gefunden und dann durch Zufall hier ganz in der Nähe gleich mehrere. Sie waren irgendwas zwischen Royalblau und ein bisschen Marine, die Rückwände verrostet und alles war voll von Spinnenweben. What you need: minimale Handwerker-Skills. Jetzt ist er mattschwarz und mein Industrial-Baby.



Der Rest

Ein mattschwarzer Spind und ein bisschen Beton waren aber irgendwie nicht genug Industrial. Ich wollte das halt so echt Pinterest und ein bisschen rough. Deswegen habe ich die Heizungsrohre nicht verstecken wollen, benutze statt einem Kabelkanal ein geschwärztes Kupferrohr und brauchte unbedingt diese hübschen Retro-Look-A-Like-Glühbirnen. Und wegen dieser Details funktioniert das hier auch ohne Schokoladenfabrik oder Loft.

Daniela

AUTOR | POSTPRODUCTION

USED FILTER
alpina Farben

KOOPERATIONSPARTNER

2 Kommentare zu „Bedroom:“

  1. Schön, dass du dir deinen Industrial-Traum erfüllen konntest – auch ohne Schokoladenfabrik mit weiß gestrichenem Backstein. Sieht aber auch wirklich toll aus!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.