Fridolin.

INTERIOR . [Werbung] Markennennung

In das Klischee-Fashion-Blogger-Interior gehört unbedingt eine Kleiderstange. Das hier ist Mulig von IKEA, es ist die letzte Aufnahme von ihm in weiß und eigentlich habe ich ihn umbenannt, in Fridolin. Bald wird er mattschwarz lackiert werden und in der Mitte durchgesägt – und ist dann immer noch Fridolin.
Eigentlich mag ich geschlossene Systeme. Wegen meiner Katze, ihrer Haare, die sowieso überall, sind und wegen der Krallen, die sie nunmal hat. Auch, wenn sie eigentlich gar nicht weiß, warum oder was sie damit anfangen soll. Deswegen bleibt sie oft irgendwo damit hängen. Also überall eigentlich. Also in der Theorie hätte ich Fridolin/Mulig nicht kaufen dürfen. Aber ich wollte ihn haben, Kleiderstangen sind einfach cool. Und eins meiner #interiorgoals.

Seine aktuelle Funktion ist die Organisation meiner Looks. Wenn ich Inspiration auf Pinterest finde, irgendwo in einem Magazin oder einen Streetstyle, dann ist das zu neunzig Prozent in meinem Smartphone verloren. Einfach weg. 

Sie sind bestimmt glücklich, da wo sie jetzt sind, wo auch immer das sein mag – vielleicht bei den Haargummis? Die sind auch irgendwie einfach immer weg. Wenn ich aber gerade inspiriert in meinem Kleiderschrank stehe, dann hänge ich die Looks gleich auf Fridolin. Dann sind sie da, wenn geshootet werden soll oder es ein Dinner Date mit der #BFF gibt – oder irgendetwas anderes, das nichts mit acht Stunden Office zu tun hat. Denn das ist ausnahmslos #nofilter, #nomakeup und Kuschelpullover x Ugg Boots. Bald? Wird er ein Raumtrenner sein, ein fabelhafter Raumtrenner.

Nice to use nicht nur als Interiorgoal, er diszipliniert auch, weil man kein Chaos mehr verstecken kann und manchmal, aber wirklich nur manchmal, kann man ihn auch als Wäscheleine benutzen.

Und wie erkläre ich meiner Katze dann demnächst, dass das eine Kleiderstange ist?!

Daniela

AUTOR

5 Responses
  • L❤ebe was ist
    Januar 22, 2018

    ja dieses Klischee 😉
    witzig, dass du dein Mulig in Fridolin umbenannt hast – das passt doch gut! ich muss zugeben auch bei mir wird so ein neues Teil einziehen. ich hab mich aber für eine Variante aus Holz und mit mehr Ablagefläche entschieden, dass ich online gefunden habe 🙂

    ich freu mich schon riesig, es einzurichten!
    starte gut in die neue Woche und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Ricarda
    Januar 22, 2018

    Tolle Idee, ich hatte auch immer Kleiderstangen, doch seit 2 Jahren nicht mehr und ich muss sagen, ich vermisse es etwas, den Überblick zu haben. Vielleicht lege ich mir auch mal wieder eine zu 🙂

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS fashion blog: http://wie-hund-und-katze.com/de/eos-x-berlin-fashion-week-diary/

  • Kathi
    Januar 23, 2018

    Hihi, ich habe genau die gleiche Kleiderstange und eigentlich dient sie auch der hübschen Organisation meiner nächsten Looks. Aber da meine Garderobe gerade, sagen wir mal von der Wand gefallen ist… Dient sie als Aufbewahrung für meine Mäntel 🙂 Aber im Frühling bekommt sie ihre alte Funktion wieder 🙂
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • Carrie
    Januar 24, 2018

    ich muss mir jetzt auch wieder eine neue KLeiderstange zulegen. Das ist echt super, weil man so eine tolle Übersicht hat.
    Vielen dank für deinen tollen Beitrag
    http://carrieslifestyle.com

  • Sarah
    Januar 24, 2018

    Diese Kleiderstange habe ich auch. Daran hängen immer meine Kleider – da hab ich einfach Überblick 🙂

    Liebste Grüße und noch einen schönen Abend,
    Sarah // http://www.vintage-diary.com

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.