Tried and Tested – Barcelonas Lunch Spots.

TRAVEL . [Werbung] Location | Markennennung

FLAX & KALE

Die Säfte aus der Teresa Carles Juicery sind fa-bel-haft. Echt. Mein absoluter Favourite ist der Anitox. Orange, Erdbeere und Kiwi sehen zuerst aus wie ein Cocktail oder ein Regenbogen, sind nach dem Shaken aber wirklich so fabelhaft, dass ich mir das einfach mit nach Hause genommen habe. Als Inspiration für einen Breakfast Smoothie.

Einfach alles, was wir hier geordert haben, war fabelhaft. Alles davon würde ich genauso noch einmal wollen. Da war dieses Paleo Bread aus Kürbiskernen, getrockneten Tomaten, Möhren und Zucchini mit Basilikum und hausgemachten Trauben Chtuney und Butter aus Mandeln, Kokosöl und Schnittlauch. Es war wirklich #healthy aber nicht weniger #foodporn. Danach hatten wir dieses unglaubliche Veggie Panang Red Curry mit Erdnüssen und Lotusblume. Es war einfach so gut, dass wir genau diese Konstellation noch einmal bestellen, ein paar Tage später zum Dinner und das, obwohl die Mini Burger auch so verdammt yummie aussahen. Und überhaupt alles andere auch. Eat better. Be happier. Live longer.

 

Flax & Kale
Carrer dels Tallers 74B

Travel

MAKAMAKA BEACH BURGER CAFE

Knoblauch-Parmesan-Pommes. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Das makamaka ist fast wie eine kleine Surferbar. An die Wände sind Holzlöffel, -messer und -gabeln gepinnt, auf die die Gäste kleine Messages schreiben können (“May the makamaka be with you.” M. und ich, schon in 2015). Über der Bar steht ein kleiner, dicker TV, der kein Bild mehr zeigt. Vor dem makamaka gibt es Sonnenstühle, Bunte aus Metall und Holzstühle, fast jeder Tisch sieht anders aus und zwischendurch steht da einfach mal eine rostige Blechtonne.

Die Burger sind schon #tasty und #delicious aber die Pommes, die sind echter #foodporn. Wann auch immer man in Barcelona ist, Immer hier hin. Immer die Knoblauch-Parmesan-Pommes. Und auf der anderen Straßenseite beginnt dann das Meer.

 

makamaka Beach Burger Cafe
Passeig de Joan de Borbo 76

Travel

THE DOG IS HOT!

An Barcelona liebe ich die kleinen Gassen, die sich überall kreuzen und die so echt sind, mit den kleinen Boutiquen und eben kleinen Restaurants wie diesem hier. Als wir uns von Google Maps durch die Gassen navigieren ließen, um eigentlich zum Flax&Kale zu finden, war da zufällig the dog is hot! und gleich daneben an einer Ecke ein Cupcake-Shop. Standort markiert, Öffnungszeiten und Menue fotografiert und auf Instagram recherchiert.

Und in der Nacht des Nationalfeiertages getestet, mit Feuerwerk auf den Straßen und einem Nutella Crepe zum Dessert. Wir teilten einen Rustic Dog mit getrockneten Tomaten, Rucola und Feta und einen Guaca Dog mit Guacamole, Käse und Zwiebeln. Ein Geständnis: ich war skeptisch. Sehr. Aber der Rustic Dog ist wirklich fabelhaft. Und er funktioniert auch an 30 Grad Tagen und 24 Grad Nächten. Danach dann im Kingsize Hotelbett das Feuerwerk über dem Meer versucht zu snappen, #fail.

 

the dog is hot!
Carrer de Joaquin Costa 47

Travel

SATAY GRILL

Mehr Havanna, weniger Barcelona, und mit Asian Food. Hier sind die Wände voll von alten Postkarten und Zeitungsartikeln oder einfach Kork und leeren Bilderrahmen. Hier ist einfach das ganze Interior irgendwie kubanisch und sogar der alte Deckenventilator passt. Verliebt bin ich ganz dringend in das SATAY GRILL Leuchtschild (#darfichdashaben?) und in das unfassbar hübsche Mädchen mit dem Afro hinter der Bar.

Die Küche ist im Schaufenster des Restaurants, sie hat vielleicht drei Quadratmeter und nur einen Koch, der aber wirklich fabelhafte Satéspieße macht. Wir hatten eine imaginäre Rankingliste: Chicken-Teriyaki, danach Scampi-Süß-Sauer und der kleine Burger, der in Zeitungspapier gewickelt kam. Wir waren so oft hier, dass der SATAY GRILL unser favourite Lunch&Dinner Place wurde. Wegen dem Charme und dem Stil und dem Mädchen hinter der Bar und – den fabelhaften Teriyaki-Spießen.

 

Satay Grill
Carrer del Carme 42

Travel

BAR LOBO

Wir hatten Hunger. Eigentlich wollten wir woanders hin. Wir hatten da was Veganes auf Instagram gesehen und dann streikte Google Maps, Fazit: wir fanden die Hausnummer nicht. Dafür aber die Bar Lobo und ein paar wirklich sexy Artisten davor. Nur halt zur Restaurant-Rush-Hour, wirklich jeder Stuhl war besetzt. Düdüm. 24 Stunden später hatten wir das Menue auf Instagram gestalkt und auf unserer Bucketlist integriert. Tapas gehören da hin, wenn man den Sommer in Barcelona ist, oder?

Wir orderten Fajitas, das absolute Klischee Pan con Tomate, gegrillte und gesalzene Pedronas und Brot mit Humus-Dip. Das war meins, das alles. Und auch das Interior. Die Menükarten kamen auf Klemmbrettern aus alten, an der Wand gestalpten Weinkisten, das Besteck und die Teller auch. Die komplette Decke war voll von Lampen, ein paar davon aus aufgeschlagenen Büchern mit einer kleinen Glühlampe. Mag ich.

 

Bar Lobo
Carrer del Pintor Fortuny 3

 

Travel
Daniela

AUTOR

4 Responses
  • L♥ebe was ist
    Mai 29, 2017

    ohh da läuft einem direkt das Wasser im Mund zusammen liebe Daniela!
    ich liebe es ja verschiedene Cafés und Lokale auszuprobieren, wenn ich in fremden Städten bin. das ist eine der schönsten Arten eine Stadt und auch ihre Einheimischen kennenzulernen 🙂
    deine Food Spots finden sich in Barcelona oder?

    eine schöne Woche dir,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  • Daniela
    Mai 30, 2017

    Ohje, ja! In Barcelona >.<

  • Ricarda
    Mai 30, 2017

    Die Lunch Spots klingen klasse, das hätten wir brauchen können, als wir letztens in Barcelona waren – wir sind etwas planlos durch die Stadt geirrt und wussten gar nicht, wo oder was wir essen sollten ;D

    Gaanz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  • Sarah
    Mai 30, 2017

    Das sind wirklich tolle Lunch Spots!
    Barcelona ist wirklich so eine tolle Stadt! Die kleinen Gassen finde ich auch super niedlich! 🙂
    Unser Hotel damals hatte eine SkyLounge – das war ein Traum!
    Dort habe ich es mir immer gut gehen lassen! Das war auch sehr lecker! 🙂
    Liebe Grüße Sarah <3

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.