Avocado.

by

Ich oute mich: ich habe eine Affäre mit Avocados. Ich betrüge meinen geliebten Camembert mit Avocado. Das ist schon ein bisschen länger so – und jetzt halt offiziell. Eigentlich hat alles mit einem kleinen Flirt angefangen, mit einem Toast und porchiertem Ei in einem kleinen Café in einer der Gassen in Barcelona. Irgendwann wurde es eine Affäre mit Süßkartoffelpommes und Guacamole, in einem kleinen Restaurant gleich hier. Und dann war da dieser Artikel auf Facebook von diesem Avocado Bun Burger aus dem Macha Café in Mailand. Sorry, Camembert, I’m with Avocados now.

 

Zutaten

200g Quinoa
1 Dose getrocknete Tomaten
1 Dose Kichererbsen
Feldsalat
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Avocado
geräucherter Lachs
Gurke
Sesam

 

How to…

Salad

Quinoa mit 400ml Wasser ca. 30 Minuten kochen. Getrocknete Tomaten ggf. klein schneiden und ungefähr mit der Hälfte des Öls, den Kichererbsen und etwas Feldsalat dazu geben. Für alle, die es etwas süßer haben wollen: Honig statt des Öls als Dressing funktioniert genauso fabelhaft.

Burger

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem großen Löffel vorsichtig aus der Schale heben. Damit der Burger nicht umfällt, die untere Seite unbedingt glatt schneiden. Auf meinem Burger habe ich etwas Feldsalat, Gurken, geräucherten Lachs und nochmal Feldsalat geschichtet. Darauf dann die andere Hälfte der Avocado, salzen, pfeffern und mit Sesam bestreuen.

 

Nom. Nom.


Avocado Bun Burger mit Lachs und Quinoa Salat

11 Responses
  • confashiontime
    März 6, 2017

    Hehe, ich bin auch so ein totaler Avocado-Freak! Früher wusste ich nicht einmal, dass ich sie mal sooo lieben würde! Es geschah auch irgendwie aus Zufall, so wie bei Dir! Ein tolles, gesundes und vor allem leckeres Rezept! Ich hoffe übrigens, der liebe Camembert hat es Dir nicht zu übel genommen 😉 Ganz liebe Grüße und einen tollen Montag wünsche ich Dir! 🙂

    http://www.confashiontime.com

  • Rahel
    März 7, 2017

    Ich liebe Avocado auch total! Als Kind fand ich die total blöd und habe es gehasst wenn meine Mama die in den Salat gemacht hat, aber mittlerweile bin ich echt ein absoluter Fan!
    Super Rezept und echt toll geschrieben, meine Liebe! 🙂
    Allerliebste Grüße, Rahel – http://www.justrahel.blogspot.com

  • Clara
    März 7, 2017

    Sehr geil… Avocados sowieso und Dein Text auch….Herrlich!!

  • Carolin
    März 7, 2017

    Yummy, der sieht ja mega lecker aus!
    Das muss ich als Avocado Freak auf jeden Fall mal testen 🙂

    Caro x
    http://nilooorac.com/

  • Sandra
    März 8, 2017

    Liebe Avocados auch sehr und freu eich über jede Inspiration wie ich sie mal anders zubereiten kann. Deine Idee ist toll und ich werde es auf jeden Fall Mal ausprobieren. Deine Bilder finde super schön und das Layout ist genial.

    Liebe Grüße Sandra

    http://www.sandra-levin.com

  • Melanie
    März 8, 2017

    Bei deinen Bildern bekomme ich ja gleich Hunger! Der Avocadoliebe bin ich leider auch verfallen 😀

    Liebste Grüße,
    Melanie
    http://www.fitfunfruits.com

  • Sassi
    März 8, 2017

    Ui das sieht ja mega lecker aus *_* Sowas habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen oder probiert. Da aber auch ich bekennender Avocadoliebhaber bin kommt das Rezept wie gerufen. Danke für das leckere Essen 😛 jetzt habe ich gleich richtig Hunger
    Liebste Grüße
    Sassi

  • Jessy
    März 9, 2017

    Yummy, sieht das lecker aus. Das Rezept ist auf jeden Fall vorgemerkt.

    Liebe Grüße Jessy
    Kleidermaedchen

  • MissHealthy
    März 9, 2017

    Das sieht total lecker aus. Ich mag Avocado auch sehr gerne. Das Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert!

  • Mina
    März 12, 2017

    Hey Liebes,
    ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen: Großes Lob, hast eine neue Leserin! 🙂

    – Jetzt mal Avocado unabhängig! –

    Liebst,
    die Mina von
    http://www.minamia.de

  • Andrea
    März 21, 2017

    UUhhh… Yummi! Ich bin auch in love with avocados! 😀 Sie kommen bei mir fast täglich auf den Tisch. Die Idee, daraus einen Burgen zu machen, finde ich spannend! Obwohl ich wahrscheinlich dann doch alles zerkleinern und in den Salat geben würde.. 😉 Tolle Inspiration jedenfalls!
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter